Logo der Universität Wien

Ethikunterricht Medienspiegel 2018

 - für Ergänzungen, etc. bitte email an erwin.lengauer@univie.ac.at

Oberösterreichisches Volksblatt 2018.11.05 APA  "Religiosität" (von Markus EBERT) Linz (OTS) - Religion, so heißt es, sei Privatsache. Das ist sie, wie die nun publizierte Europäische Wertestudie ausweist, sogar im doppelten Sinn. Selbstverständlich ist es jedem Menschen unbenommen, ob und was er glaubt. Was dazu kommt ist aber, dass auch bei religiösen Menschen der Aspekt der institutionellen Bindung zunehmend an Bedeutung verliert. 1990 sagten beispielsweise noch 50 Prozent der Christen, dass sie mindestens einmal im Monat den Gottesdienst besuchen, jetzt sind es nur mehr 36 Prozent. Wenn Religiosität — welcher Konfession auch immer — verstärkt auf die eigenen vier Wände beschränkt bleibt, gehen bestimmte Dinge verloren. Der interreligiöse Dialog — nicht jener der Institutionen, sondern insbesondere jener der Menschen untereinander — etwa und damit auch der Stellenwert der religiösen Toleranz im Zusammenleben, oder das Wissen über unterschiedliche Wertvorstellungen. Weshalb es gerade in Zeiten einer sich verändernden sozio-ethnischen Gesellschaft umso notwendiger ist, einen überkonfessionell akzeptierten Wertekompass nicht nur zu definieren, sondern ihn auch möglichst verbindlich zu propagieren. Die Frage, ob es einen verpflichtenden Ethikunterricht braucht, wird sich wohl nicht ewig auf die lange Bank schieben lassen.  https://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20181105_OTS0171/ooe-volksblatt-religiositaet-von-markus-ebert?

 Horvath, Elisabeth  2018.05.28 Der Standard - Kommentar der Anderen: Ein Brückenschlag zwischen allen jungen Menschen. Flüchtlingsbewegung, Kopftuchdebatte, das Kreuz in den bayerischen Amtsstuben, Kriegsspiele in Kindergärten: Ein Ethikunterricht würde allen Jugendlichen das gleiche Wertesystem vermittelnhttps://derstandard.at/2000080505034/Ein-Brueckenschlag-zwischen-allen-jungen-Menschen

 

 

 

Forschungsstelle für Ethik und Wissenschaft im Dialog - FEWD
Universität Wien
Universitätsstr. 7, Stock 3
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-474 71
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0