Logo der Universität Wien

Philosoph Peter Kampits erhält Großes Silbernes Ehrenzeichen

Dem Philosophen Peter Kampits wurde am Dienstag, 11. November 2008, das "Große Silberne Ehrenzeichen für die Verdienste um die Republik Österreich" von Wissenschaftsminister Johannes Hahn verliehen.

 Univ.-Prof. Dr. h.c. Dr. Peter Kampits vom Institut für Philosophie erhielt am Dienstagabend im Audienzsaal das Wissenschaftsministeriums das "Große Silberne Ehrenzeichen für die Verdienste um die Republik Österreich".Weitere Auszeichnungen gingen an Dr. Leopold Auer, Honorarprofessor für Historische Hilfswissenschaft am Institut für Geschichte der Universität Wien und seit 1999 Direktor der Abteilung Haus-, Hof- und Staatsarchiv, an Univ.-Prof. Mag. Dr. Robert Kriechbaumer (Universität Salzburg), Wolfgang Adler und Mag. Josef Kolarz-Lakenbacher."Ich freue mich diese beeindruckenden Persönlichkeiten im Dienst der Wissenschaft für ihre Leistungen und ihr außergewöhnliches Engagement auszeichnen zu dürfen", gratulierte Wissenschaftsminister Hahn.

Philosophie und Ethik
Der 1942 in Wien geborene Philosoph Peter Kampits studierte von 1960 bis 1965 Philosophie, Psychologie und Geschichte an der Universität Wien, wo er 1965 promovierte. Nach seiner Habilitation 1974 erfolgte 1977 die Ernennung zum Universitätsprofessor für Philosophie am Philosophischen Institut, dessen Vorstand er von 1987 bis 1991 sowie von 2001 bis 2004 war. Von 2004 bis September 2008 war Kampits Dekan der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft.
Neben seiner wissenschaftlichen Laufbahn hat sich Peter Kampits auch außeruniversitär engagiert: So war er von 1986 bis 1992 Mitglied der Österreichischen UNESCO-Kommission, von 1988 bis 1995 leitete Kampits das Zentrum für Ethik und Medizin der Wissenschaftlichen Landesakademie für NÖ und mit dem Jahr 2000 übernahm er die Leitung der Wiener Dokumentationsstelle für Ethik und Wissenschaft. Gesellschaftspolitisch wichtige Forschungsvorhaben, wie etwa ethische Fragestellungen z.B. im Bereich der Geriatrie, sind ihm ein besonderes Anliegen. (mh/td)

Forschungsstelle für Ethik und Wissenschaft im Dialog - FEWD
Universität Wien
Universitätsstr. 7, Stock 3
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-474 71
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0