Logo der Universität Wien

David Malet Armstrong - DMA

Ein Portrait zu  DMA finden Sie zahlreichen Lexika als auch in der Routledge Encyclopedia of Philosophy
Eine umfassende Liste seiner Publikationen finden Sie unter
http://en.wikipedia.org/wiki/David_Malet_Armstrong 

Wichtige Sekundärliteratur (Auswahl)
Mumford, Stephen 2007. David Armstrong. Chesham, Acumen; In USA/Canada by McGill-Queen's Univ. Press.


Armstrong, David Malet 2005. Sachverhalte, Sachverhalte. Berlin, Xenomos. (Original: 1997. A World of States of Affairs).
Seite 19: Punkt 1.31 Der Naturalismus. Dieser Ausdruck, der häufig einen epistemischen Beigeschmack hat, wird hier für eine ontologische Lehrmeinung in Anspruch genommen. Hier geht es um die Frage, ob die Welt, d.h. die Gesamtheit aller Entitäten, das raumzeitliche System und nicht mehr ist.

In "A World of States of Affairs" Page 5: Naturalism. This term, which often has an epistemic flavour, is here appropiated for an ontological doctrine. It is the contention that the world, the totality of entities, is nothing more than the space-time system.

Forschungsstelle für Ethik und Wissenschaft im Dialog - FEWD
Universität Wien
Universitätsstr. 7, Stock 3
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-474 71
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0