Logo der Universität Wien

Medienspiegel 2015 - für Ergänzungen, etc. bitte email an erwin.lengauer@univie.ac.at

Im Jahr 2015 fanden sich zum Thema Ethikunterricht fast keine Berichte in den Medien!  Zum Vergleich siehe insbesondere das Jahr 2012 oder 2013!

Bundes ARGE Ethik Bundessprecherin Mag. Brigitte Jakob - Leserbrief zum Ethikunterricht in Salzburger Nachrichten 2015.10.12

Der Standard 2015.02.19 Pflichtfach Ethik statt Religion kommt für die ÖVP "nicht infrage" Die Grünen sind für einen verpflichtenden "Ethik- und Religionenunterricht", für die ÖVP ist der konfessionelle Religionsunterricht "unverzichtbar“

Die Presse, 2015.04.24 Schulversuch. Ethik könnte verfassungswidrig sein. Da in Österreich keine Religionspflicht herrsche, könne es auch keinen „Strafethikunterricht“ geben, kritisiert die „Initiative Religion ist Privatsache“.  

Die Presse / APA 2015.02.18 Grüne wollen neutrales Fach "Ethik und Religionen" Ein Fach ohne speziellen weltanschaulichen Hintergrund soll den Religionsunterricht ersetzen.

SN / APA 2015.02.18 Grüne wollen weltanschaulich neutrales Fach "Ethik" Für einen verpflichtenden, weltanschaulich möglichst neutralen "Ethik- und Religionenunterricht" im Umfang von zwei Stunden pro Woche für alle Schüler sprach sich am Mittwoch der Bildungssprecher der Grünen, Harald Walser, aus. Der konfessionelle Religionsunterricht befinde sich "in der Krise" und sollte zukünftig gesondert und nur auf freiwilliger Basis angeboten werden. 

Forschungsstelle für Ethik und Wissenschaft im Dialog - FEWD
Universität Wien
Universitätsstr. 7, Stock 3
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-474 71
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0