Logo der Universität Wien

Medienspiegel 2011 - für Hinweise etc. dankt erwin.lengauer@univie.ac.at

Kampits, P. / Staubmann, R. (2011): „Der fakultätsübergreifende Lehrgang ,Ethik‘ an der Universität Wien“. In: Information Philosophie. Band 3, August 2011.

 

Zankapfel Ethikunterricht: Du sollst nicht lügen.  PHILIPPE F. LORRE ("Die Presse", Print-Ausgabe, 27.10.2011)
Wenn es um die Wahl der Argumente geht, sind die Verfechter des verpflichtenden Ethikunterrichts nicht gerade wählerisch.

Auf der Suche nach dem "guten Leben"  Von Anton Bucher, Religionspädagoge ("Die Presse", Print-Ausgabe, 03.10.2011)
Der österreichische Korruptionssumpf verdeutlicht, warum die Einführung des Pflichtfachs Ethik unerlässlich ist.

Mit breiter Ethikdebatte heraus aus dem Korruptionssumpf  ANTON A. BUCHER ("Die Presse", Print-Ausgabe, 23.09.2011)
Angesichts der aktuellen Ereignisse wäre an den Schulen ein Fach „Ethik und Religionskunde“ für alle dringender denn je.

Nimmervoll, Lisa 2011.03.31. Enquete ohne Konfessionsfreie. In Gottes Namen Ethik. Die rund zwei Millionen Konfessionsfreien aus der Ethik-Enquete auszuschließen ist ein Affront. Der Standard.

Die Presse, 2011.01.24 Diskussion: Ethik als "Bringschuld" der Schule.  Die Religion habe an "Strahlkraft" verloren – um Werte zu vermitteln, solle der Ethikunterricht flächendeckend eingeführt werden. Wer unterrichten darf, ist umstritten. ( Print-Ausgabe, 24.01.2011)


Forschungsstelle für Ethik und Wissenschaft im Dialog - FEWD
Universität Wien
Universitätsstr. 7, Stock 3
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-474 71
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0