Logo der Universität Wien

Animal Politics. Politische Theorie des Mensch-Tier-Verhältnisses

Frühjahrstagung der Sektion für Politische Theorie und Ideengeschichte in der DVPW

Universität Hamburg, Hauptgebäude, 12.-14.3.2014, Veranstalter: Peter Niesen und Bernd Ladwig

Animal Politics

Politische Theorie des Mensch-Tier-Verhältnisses

Frühjahrstagung der Sektion für Politische Theorie und Ideengeschichte in der DVPW

12. – 14. März 2014,

Universität Hamburg, Hauptgebäude, Edmund-Siemers-Allee 1, 20146 Hamburg, ESA Ost 221

Mittwoch, 12.3.2014

ab 13.30 Anmeldung

14.00 Begrüßung und Einführung: Peter Niesen und Bernd Ladwig

14.30 Panel I: Animals, Freedom, Subjection

Chair: Dirk Jörke (Greifswald)

Alasdair Cochrane (Sheffield): Animal Rights without Liberation

Friederike Schmitz (Tübingen)/Andreas T. Schmidt (Oxford/Göttingen)/Peter Niesen

(Hamburg): Animal Government and Animal Liberation

16:45 Panel II: Tierpolitische Interventionen: Theorie, Literatur, Journalismus

Chair: Claudia Landwehr (Mainz)

Hilal Sezgin (Autorin Artgerecht ist nur die Freiheit, München: Beck 2014), Susanne

Schmetkamp (Basel), Julika Griem (Frankfurt)

18.30 Abendvortrag

Jan Philipp Reemtsma (Hamburger Institut für Sozialforschung): Gewalt gegen Tiere

Donnerstag, 13.3.2014

09.00 Vortrag

Timothy Pachirat (New School, New York): Industrialized Slaughter and the Politics of Sight

10.15 Panel III: Tierpolitik und Gesellschaftstheorie

Chair: Birgit Pfau-Effinger (Hamburg)

Julia Gutjahr/Marcel Sebastian (Hamburg): Das Mensch-Tier-Verhältnis in der Kritischen

Theorie der Frankfurter Schule

Michael Haus (Heidelberg): Whose politics? Which animals? – Alasdair MacIntyres

aristotelisch-thomistische Neuerkundung des Mensch-Tier-Verhältnisses

12.15 -14.00 Panel IV: Demokratietheoretische Konsequenzen

Chair: Thomas Saretzki

Svenja Ahlhaus (Hamburg): Selbst-ernannte demokratische Repräsentation?

Robin Celikates (Amsterdam): Advocatory Civil Disobedience – Animals Rights Activism

and the Democratic Challenge

15:00 Sektionsversammlung

16.00 Panel V: Tiere als Mitbürger? Zu Sue Donaldson/Will Kymlicka: Zoopolis (Berlin 2013)

Chairs: Peter Niesen/Bernd Ladwig

Thomas Saretzki (Lüneburg), Tine Stein (Kiel), Sandra Seubert (Frankfurt), Sue

Donaldson/Will Kymlicka (Queen’s University)

18.30 Abendvortrag (Agathe Lasch Hörsaal, Hauptgebäude der Universität)

Will Kymlicka (Queen‘s University): Animals and the Frontiers of Citizenship

Freitag, 14.3.2014

09:00 Panel VI: Tiere im Recht

Chair: Eva Marlene Hausteiner (Berlin)

Saskia Stucki (Basel): Das Tier als Rechtsperson

Karsten Nowrot (Hamburg): Tiere im Kriegseinsatz und das humanitäre Völkerrecht

11:00 Panel VII: Welche Rechte für welche Subjekte?

Chair and discussant: Regina Kreide (Gießen)

Johannes Marx/Christine Tiefensee (Bamberg): Von Menschen, Tieren und Robotern

Bernd Ladwig (FU Berlin): Menschenrechte als Paradigma für Tierrechte?

13.00 Ende der Tagung

Forschungsstelle für Ethik und Wissenschaft im Dialog - FEWD
Universität Wien
Universitätsstr. 7, Stock 3
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-474 71
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0