Logo der Universität Wien


Mut zur Nachhaltigkeit:
Foresights – Wohin entwickelt sich die Welt?
Ringvorlesung des Zentrums für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit-BOKU mit Gastvortragenden im Wintersemester 2010


Mag. Martin SCHLATZER
Buchpräsentation im Rahmen des Vortrags
"Einfluss der Ernährungsweisen auf Umwelt und Klima – Wie die Ernährung zu einer Stabilisierung des Klimas und zur Ernährungssicherheit beitragen kann"
4. November 2010
 18.00-20.00 Uhr
Ort: BOKU Exnerhaus, 1. Stock, EH03,
(Peter-Jordanstr.82, 1180 Wien)

Moderation und Kontakt:
• Univ. Prof. Dr. Helga Kromp-Kolb (helga.kromp-kolb@boku.ac.at)
• Univ. Ass. Dr. Thomas Lindenthal (thomas.lindenthal@boku.ac.at)

Kooperation:
• Forschungsstelle für Ethik und Wissenschaft im Dialog,
Fakultät Philosophie und Bildungswissenschaft, Universität Wien
• Institut für Ernährungswissenschaften,
Fakultät Naturwissenschaften, Universität Wien

Information zum Buch:

Schlatzer, Martin 2010.Tierproduktion und Klimawandel. Ein wissenschaftlicher Diskurs zum Einfluss der Ernährung auf Umwelt und Klima. Geleitwort von Claus Leitzmann. Wien.

Der Vortragende ist Autor des soeben im LIT Verlag erschienen Fachbuches „Tierproduktion und Klimawandel – ein wissenschaftlicher Diskurs zum Einfluss der Ernährung auf Umwelt und Klima“. Universität für Bodenkultur Wien

Abstract:
Unser Ernährungssystem hat multiple Auswirkungen auf das Klima und somit auch auf unsere Umwelt. Der Ernährungsstil sowie die Auswahl unserer Produkte basiert auf dem Verbrauch von wichtigen Ressourcen wie Energie, Land, Wald und Wasser. Die Folgen des Ernährungssektors, in dem die Produktion tierischer Lebensmittel als besonders signifikant gesehen wird, reichen von dem Ausstoß klimarelevanter Treibhausgase und Schadstoffeinträgen in die Umwelt über die Minimierung des Ressourcenbestandes bis hin zu den Auswirkungen auf die gesamte Gesellschaft und den Gesundheitsstatus des einzelnen Menschen. Verschiedene Ernährungsweisen werden in Puncto Klima- und Umweltverträglichkeit analysiert und Ansatzpunkte für eine bewusste, nachhaltige und zukunftsfähige Ernährung aufgezeigt.

Forschungsstelle für Ethik und Wissenschaft im Dialog - FEWD
Universität Wien
Universitätsstr. 7, Stock 3
A-1010 Wien
T: +43-1-4277-474 71
E-Mail
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0